Meine Hüften vollenden ein Jahrzehnt!

2021 werden meine beiden Titanhüften 10 Jahre alt! Wie es ihnen geht? Prächtig. Sie bekommen aber auch reichlich „Stütze“ von gut trainierten Muskeln, die jeden Tag bewegt werden. Gerade haben wir unseren Umzug absolviert – nach 21 Jahren sind wir aus einer gemieteten DHH in Erding näher an München gezogen, in eine deutlich kleinere, barrierefreie, zukunftsfähige Wohnung. Was war das für ein Gebücke und Gerenne beim Ausmisten und Auspacken! Kein einziges Mal haben meine Hüften oder der Rücken gemuckt. Nur meine Hände wurden ordentlich strapaziert. Ich bekam schon Hornhaut, die jetzt mit Hilfe von Olivenöl wieder weg ist.

Winterliches Training auf dem Trampolin in unserem Gemeinschaftsgarten

Weggeben musste ich leider auch mein Bellicon-Trampolin, weil dafür kein Platz mehr ist. Allerdings in dem Wissen, dass wir in unserem 35-Parteien-Mehrgenerationshaus (www.stadtnatur.net) im Gemeinschaftsgarten ein Trampolin haben. In erster Linie für die 20 Kinder, aber da ich nicht allzu schwer bin, darf und will ich dort auch trainieren. Nun an frischer Luft!

Sommerliche Probefahrt mit E-Bikes

Meine Nordic Walking-Stöcke sind beim Umzug irgendwie nicht mitgekommen. Keine Ahnung, in welcher Ecke sie liegen geblieben sind. Da werden mein Mann und ich uns sicher neue anschaffen. Ebenso überlegen wir für 2021 die Anschaffung eines e-bikes. Nicht, weil ich keine Lust mehr zum Treten haben. Eher, um unseren Radius zu erweitern. Wir haben bereits eine Probefahrt absolviert im Sommer und haben festgestellt: Ich kann prima weiterhin mit Muskelkraft treten, während mein lieber Mann, der bei Steigungen immer weit hinter mir zurückgeblieben ist, nun mit Elektro-Hilfe nicht mehr frustriert hinterher hecheln muss.

Leider dürfen wir während des zweiten Lockdowns momentan nicht Golf spielen. Aber in unserem neuen Domizil haben wir den öffentlichen 9-Loch-Golfplatz Riem quasi direkt vor der Nase. Wir werden sicher noch öfter als bisher schon mal rasch eine kleine 9-Loch-Runde gehen – und dorthin mit dem Fahrrad fahren (ohne e-Antrieb natürlich!). Meinem 27-Loch-Heimatplatz München-Eichenried bleibe ich natürlich weiterhin erhalten. Schließlich mache ich seit 1999 die PR-Arbeit für diesen Club und brauche auch die weitläufige Abwechslung.

In Riem wurde der 9-Loch-Golfplatz in die Galopprennbahn gebaut – mit Löchern innerhalb und außerhalb des Ovals. Hier mein lieber Mann als Hahn im Korb.

Meine Yoga-Matte hat in meinem neuen Zimmer ebenso ihren Platz gefunden wie die grünen Smovey-Ringe. Jeden Morgen absolviere ich mit Blick in den kleinen Stadtpark im Süden meine 10-Minuten Gymnastik mit den 5 Tibetern, angereichert durch Qi Gong- und Yoga-Übungen. Da sehe ich dann immer die Hunde-Spaziergänger und denke mir: Sollten wir irgendwann bewegungsfaul werden, schaffen wir uns einen Hund an! Unsere Hüft-Freundin Coryanne aus der Facebook-TEPFIT-Gruppe meines lieben Mitautors Peter Herrchen hat sich gerade einen Havaneser angeschafft. Wenn der als Therapie-Hund geeignet ist, wäre das eine Rasse, die mir gefallen würde.

Wenn wir uns nämlich einen Hund anschaffen sollten, würde ich den gern als Therapie-Hund einsetzen. Das habe ich in meiner ambulanten Reha vor den beiden Hüft-OPs erlebt: Ein Entlebucher (Kurzhaar-Version des Berner Sennenhundes) hat mit Schlaganfall-Patienten gearbeitet. Sobald wir uns wieder frei bewegen dürfen, könnte ich mir vorstellen, ältere Menschen oder Kinder (ja, es gibt Vorlese-Hunde!) damit zu erfreuen. Aber das ist ein Projekt für das nächste Jahrzehnt!

In diesem Sinne: Bleiben Sie trotz aller Widrigkeiten in dieser C-Zeit froh gestimmt, voller Zukunftspläne und positiver Gedanken, die Ihnen Energie und gute Laune schenken. All das stärkt das Immunsystem genauso wie ein Spaziergang an frischer Luft! Ich wünsche Ihnen eine ganz schöne Weihnachtszeit, bewegungsfreudige Tage „zwischen den Jahren“ und einen tollen Start in ein sicher besseres Jahr 2021!

Über heidirauch

Diplom-Journalistin, Kultur PR-Frau (Schloss Amerang, Golfclub München Eichenried), Buchautorin (Mut zur neuen Hüfte, Mut zum neuen Knie, Oliven - Eine Liebeserklärung an den Süden), Teilzeit-Olivenbäuerin mit Oliven-Import aus den Marken (www.oliopiceno.de), Belleggia-Golfschuh-Vertriebsfrau für Deutschland
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s